-
 
  Home
  NEWS
  Infos zur Stadt Fürstenwalde
  Wir über uns
  Technik u. Ausrüstung
  Einsätze
  Infoseite
  Archiv
  => Übergabe neue Feuerwache
  => Hochwasser 2010
  => 24Stunden Tag der Jugendfeuerwehr
  => Familienosterfest
  => Familientag auf der Feuerwehr
  => Atemschutzstrecke
  => Retten Selbstretten!!
  => Eisrettungsausbildung
  => Einsatzübung Brandbekämpfung
  => Slubice 2008
  => Oderlandralley 2008
  => Ausbildungslager 2008
  => Patientengerechte Rettung
  => Spritzeisbahn 30.12.08
  => Truppmannprüfung 2008
  => FTTZ in Freienbrink
  => Verabschiedung Peter Rothe
  Gästebuch
  Online-Spiele
  Linkliste
  Disclaimer Impressum
  Intranet
Slubice 2008

Katastrophenschutzübung 
"Slubice 2008"

Folgende Szenarien im Rahmen der Bekämpfung einer Großschadenslage mit Katastrophencharakter wurde durchgespielt.

- Massenanfall von Verletzten (Zusammenstoß LKW und Bus)

- Waldbrandbekämpfung

- Gefahrgutunfall Bahn

- Großbrand Möbelfabrik

- Absturz eines Kleinflugzeuges (Zusammenstoß mit Stromfreileitung)


Handlung der Übung die Kräfte der Gefahrstoffeinheit sollen Kräfte der polnischen Feuerwehr unterstützen! Durch einen Dolmetscher wird die Verständigung der beiden Einheitsführer gesichert.

Durch die Gefahrstoffeinheit des Landkreises Oder Spree wird die Erkundung der Kesselwagen unter Verwendung von Chemiekalienschutzanzüge vorgenommen. Die Kesselwagen sind gefüllt mit dem Medium Salpetersäure (UN 2031)
Durch den 1.Trupp wurde festgestellt das ein Flansch im unteren Bereich nicht dicht ist und es dort zum Austritt des Medium kommt. Zur Unterstützung um das Leck zu schliesen wurde ein Zweiter Trupp unter CSA ausgerüstet.
Um den Brandschutz zu sichern und eine Wasserversorgung zu gewährleisten eilte noch ein Löschzug der Kreisbereitschaft des Landkreises Celle mit hinzu.


Gefahrstoffeinheit Landkreis Oder Spree

Fahrzeuge:ABC-Erkw (1:1:2),  LHF16/12 (0:1:8), 
                     GW-G (0:1:2),  ABC-Dekon-P (0:1:5)
                     GW-A (0:1:2)

Gesamtstärke: 1:5:19 = 25

Bereitstellungsraum im polnischen Rezpin

    

  


Einsatzstelle der Gefahrstoffeinheit des Landkreises Oder Spree

    

    

 
Einheitsführer der Gefahstoffeinheit mit dem Einsatzleiter der polnischen Feuerwehr bei der Planung und Klärung weiterer Abläufe unterstützt durch einen Dolmetscher.

Durch einen Kameraden wurde nach bekanntwerden der UN-Nummer (UN-2031) (Salpetersäure) alle weiteren Stoffinformationen zusammengestellt und der Einsatzleitung zur weiteren Entscheidungshilfe übermittelt!!


    

    

    

  


Der erste Trupp ist zur Lageerkundung an der Schadensstelle angekommen 


    

  


Leckage wurde jetzt im unteren Bereich eines Flansches festgestellt und mit eintreffen des 2. Trupps unter CSA beginnen die Arbeiten an der Leckage (Auffangen, Abdichten).


    

Besucher gesamt 100804 Besucher (315229 Hits) !!!!!
Uhrzeit  
   
Werbung  
   
Aktuelles Wetter  
   
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=